Jahresbericht 2018

JAHRESBERICHT 2018
BÜRGERSTIFTUNG FÜR KINDER IN WUPPERTAL


Sehr verehrte Freunde und Förderer.

mit unserem Bericht möchten wir Sie informieren und Ihnen dafür danken, dass Sie uns auch in diesem Jahr wieder unterstützt haben, so dass wir mit Ihrer Hilfe eine große Anzahl von Förderprojekten  aus dem Spendenaufkommen finanzieren konnten.
Für die Anschaffung von Spielgeräten und die Umgestaltung der Außenspiel- bereiche von 7 Kindergärten haben wir 26.000€ bewilligen können. Damit wurden der Bau eines Baumhauses, eines Klettergerüstes, die Anlage einer Matsch- und Wasserbahn sowie die Beschaffung eines Bauwagens für einen Waldkindergarten ermöglicht.
An Fortbildungen für Erzieher/innen haben  wir in diesem Jahr 2 Praktikerkurse in der Marte-Meo Methode unterstützt, in der eine besonders wertschätzende Beobachtung und Ansprache der Kinder praktiziert wird, die besonders für die Eingewöhnung der jüngsten Kindergartenkinder sehr hilfreich ist.
 
Ähnlich wie im Vorjahr haben wir für das seit vielen Jahren stark nachgefragte Präventionsprojekt zur Förderung von Sprache, Bewegung und Wahrnehmung  
80 T€ zur Verfügung gestellt. In 18 verschiedenen Kindergärten wurden 40 Fördergruppen für insgesamt 200 Kinder eingerichtet, in denen Logopäden
und Ergotherapeuten in enger Absprache mit den Erzieherinnen und Eltern die Kinder in Kleingruppen in ihrer sprachlichen Entwicklung und ihrer Körper- und Sinneswahrnehmung fördern.

Zusätzlich finanzieren wir in drei Einrichtungen mit großem Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund eine Heilpädagogin, die einmal wöchentlich die Kinder mit
auffälligem Sozialverhalten in ihrer Entwicklung beobachtet und ihre Erzieher und Eltern kompetent berät.

Der Einsatz der Logopäden, Ergotherapeuten und Heilpädagogen wird in den Kindergärten sehr geschätzt, denn er ermöglicht eine individuelle Förderung des Kindes, die in der normalen Kindergartenarbeit schon wegen der zu geringen Personalausstattung nicht geleistet werden kann. Es werden in jedem Jahr mehr Kinder zur Förderung angemeldet, so haben wir in diesem Jahr nur etwa die Hälfte der förderungsbedürftigen Kinder in die Förderprojekte einbeziehen können. Bisher
konzentrieren wir uns vor allem auf die Kinder, die im nächsten Jahr zur Schule gehen, aber es wäre auch sehr wünschenswert, wenn die jüngeren Kinder schon früher gefördert werden könnten. Dafür reichen unsere verfügbaren Mittel zur Zeit leider nicht aus.

Ein besonderer Dank gilt dem Lionsclub “Wuppertal-Mitte“ und dem Rotaryclub “Wuppertal-Haspel“, deren Mitglieder mit großem persönlichen Einsatz im Rahmen der Aktion “Wupper-Ballen Schmaus“ am  12. November 2018  mehr als8.000 frisch gebackene Ballen an 80 Unternehmen  ausgeliefert haben, die ihre Mitarbeitenden an dem Vormittag damit zu Gunsten der Bürgerstiftung für Kinder in Wuppertal bewirtet haben. Auch bei Herrn Pollick und seinem Team in der Backstube bedanken wir uns sehr herzlich. Die Aktion mit dem Motto "Hilfe, die schmeckt" erzielte einen erfreulichen Spendenertrag in Höhe von über 8000€ für unsere Arbeit.

Allen Wuppertaler Bürgern, dem Manfred-vom-Baum-Johanniter Förderverein und der Stadtsparkasse  Wuppertal, die mit ihren Spenden unsere Arbeit seit Jahren regelmäßig unterstützen oder anlässlich von Geburtstagen, Familienfeiern, Firmenjubiläen oder Beerdigungen  zu Gunsten der Bürgerstiftung um Spenden gebeten haben, danken wir sehr herzlich für das uns entgegengebrachte Vertrauen und bitten darum, dass sie auch in Zukunft unsere Arbeit mit Interesse begleiten und fördern.

         
Ausgaben für die Förderprojekte  2018/19

Sprachförderung            50.000€
Wahrnehmung u. Bewegung     30.000€
Heilpädagogik                11.000€
Spielgeräte/Außengelände        26.000€
Fortbildung                  1.000€
Gesamt                      118.000€



 gez. Evamarie Bott                           gez. Norbert Brenken
 Vorsitzende                                      stellv. Vorsitzender
 des Vorstands der Bürgerstiftung für Kinder in Wuppertal