Zustifter


Seit Gründung der Stiftung sind zahlreiche Zustiftungen realisiert worden, so dass die Bürgerstiftung Ende 2016 über ein gesamtes Stiftungskapital von knapp 2,8 Mio € verfügen konnte.

Neben der regelmäßigen Unterstützung durch die Stadtsparkasse, Unternehmen, Serviceclubs und Wuppertaler Bürger freuen wir uns insbesondere über den Eingang von 3 Zustiftungen im Einzelwert zwischen 100 000 € und 200 000 € und eine große Zuwendung von über 1 Mio €, mit der uns ein Wuppertaler Bürger im Rahmen seines Testaments bedacht hat.

Dankbar sind wir insbesondere:

-Frau Ingrid Arrenberg

Die Wuppertaler Unternehmerin, die kinderlos blieb, verfügte in ihrem Testament, ihr stattliches Immobilienvermögen einer gemeinnützigen Stiftung zu vermachen. Einzige Bedingung: Die Stiftung sollte sich um das Wohl von Kindern kümmern.

-Herrn Ulrich Mühmel

Der Barmer Rechtsanwalt hat uns zunächst mit einer großzügigen baren Zustiftung bedacht und und die Bürgerstiftung dann in seinem Testament als alleinige Erbin eingesetzt. Durch sein Mitwirken im Kuratorium konnte er sich von der nachhaltigen Stiftungsarbeit überzeugen.

-und Frau Helene Emde

Einmal mehr sind wir in dem Testament einer Wuppertalerin als Erbin eingesetzt worden. Mit den Kindern freuen wir uns über eine namhafte Zuwendung, mit der wir eine Vielzahl von Projekten in den Wuppertaler Kindergärten unterstützen können.